Engel im Islam - Engelsvorstellungen bei Philosophen, Mutakallimūn und Sufis (German, Paperback)


Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Islamwissenschaft, Note: 1,0, Westfalische Wilhelms-Universitat Munster (Institut fur Islamwissenschaft und Arabistik), Veranstaltung: Hauptseminar: Glaube und Vernunft im Islam, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Kommentar des Dozenten: "Ich mochte noch einmal betonen, wie gut mir Ihre Arbeit gefallen hat. Nur bei der Ubersetzung am Ende haben Sie ein bisschen danebengelegen.," Abstract: Aus dem Fazit: Wegen der Rolle, die Engel im Koran spielen, ist wohl kaum ein muslimischer Gelehrter, der das Universum erklaren will, an den Engeln vorbeigekommen - auch wenn die Meinungen vieler Gelehrter zu den Engel nicht oder nur indirekt uberliefert sind. Deshalb ist die Angelologie des Islam ist ein interessantes Forschungsfeld, da sich an ihr die Kosmologien genauso wie zentrale theologische Fragen und Probleme, wie die Theodizee, beispielhaft darstellen lassen lassen. Auch kann man an diesem Thema sehen, wie sich die Vorstellungen von Philosophen, Mutakallim n und Sufis uberschneiden und gegenseitig befruchten. An der Geschichte von H r t und M r t lasst sich zeigen, dass sich in der Theologie sowohl uber naql als auch uber aql nicht alles klaren oder erklaren lasst. So wurde unter den Gelehrten keine Einigkeit erzielt, was die Natur der beiden war; was sie den Menschen beibrachten; ob etwas von Gott auf sie herabgesandt worden war. Wer H r t und M r t als Engel sieht, muss entweder an der Gerechtigkeit Gottes zweifeln, oder an der Doktrin, laut der Engel keinen eigenen Willen haben. Denn: Entweder haben die beiden keinen eigenen Willen gehabt und nur auf den Befehl Gottes hin gehandelt, dann erscheint ihre Bestrafung als ungerecht. Oder ihre Bestrafung war gerecht, da sie gegen den Willen Gottes gehandelt haben. Scheinbar konnte dieses Dilemma aufgelost werden, wenn man sich Engel so vorstellt, dass sie zwar keinen eigenen Willen, aber die Moglichkeit zu einem eigenen Willen haben. In dem Mome

R919
List Price R952

Or split into 4x interest-free payments of 25% on orders over R50
Learn more

Discovery Miles9190
Mobicred@R86pm x 12* Mobicred Info
Free Delivery
Delivery AdviceShips in 10 - 15 working days



Product Description

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Islamwissenschaft, Note: 1,0, Westfalische Wilhelms-Universitat Munster (Institut fur Islamwissenschaft und Arabistik), Veranstaltung: Hauptseminar: Glaube und Vernunft im Islam, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Kommentar des Dozenten: "Ich mochte noch einmal betonen, wie gut mir Ihre Arbeit gefallen hat. Nur bei der Ubersetzung am Ende haben Sie ein bisschen danebengelegen.," Abstract: Aus dem Fazit: Wegen der Rolle, die Engel im Koran spielen, ist wohl kaum ein muslimischer Gelehrter, der das Universum erklaren will, an den Engeln vorbeigekommen - auch wenn die Meinungen vieler Gelehrter zu den Engel nicht oder nur indirekt uberliefert sind. Deshalb ist die Angelologie des Islam ist ein interessantes Forschungsfeld, da sich an ihr die Kosmologien genauso wie zentrale theologische Fragen und Probleme, wie die Theodizee, beispielhaft darstellen lassen lassen. Auch kann man an diesem Thema sehen, wie sich die Vorstellungen von Philosophen, Mutakallim n und Sufis uberschneiden und gegenseitig befruchten. An der Geschichte von H r t und M r t lasst sich zeigen, dass sich in der Theologie sowohl uber naql als auch uber aql nicht alles klaren oder erklaren lasst. So wurde unter den Gelehrten keine Einigkeit erzielt, was die Natur der beiden war; was sie den Menschen beibrachten; ob etwas von Gott auf sie herabgesandt worden war. Wer H r t und M r t als Engel sieht, muss entweder an der Gerechtigkeit Gottes zweifeln, oder an der Doktrin, laut der Engel keinen eigenen Willen haben. Denn: Entweder haben die beiden keinen eigenen Willen gehabt und nur auf den Befehl Gottes hin gehandelt, dann erscheint ihre Bestrafung als ungerecht. Oder ihre Bestrafung war gerecht, da sie gegen den Willen Gottes gehandelt haben. Scheinbar konnte dieses Dilemma aufgelost werden, wenn man sich Engel so vorstellt, dass sie zwar keinen eigenen Willen, aber die Moglichkeit zu einem eigenen Willen haben. In dem Mome

Customer Reviews

No reviews or ratings yet - be the first to create one!

Product Details

General

Imprint

Grin Verlag

Country of origin

Germany

Release date

April 2009

Availability

Expected to ship within 10 - 15 working days

First published

October 2013

Authors

Dimensions

210 x 148 x 4mm (L x W x T)

Format

Paperback - Trade

Pages

64

ISBN-13

978-3-640-30509-4

Barcode

9783640305094

Languages

value

Categories

LSN

3-640-30509-4



Trending On Loot